Neu: Gesundheitsseminar-Reisen – steuerfrei

0

Der ostbayerische Gesundheitsreise-Veranstalter Dr. Holiday entwickelte ein neues Konzept für hochwirksames betriebliches Gesundheitsmanagement abseits der Hektik des Berufsalltags – mit 500 Euro Steuerfreibetrag für Unternehmen und Mitarbeiter. Die DERTOUR-Tochter Dr. Holiday wurde damit zum Marktführer auf dem Gebiet der wohnortfernen beruflichen Gesundheitsvorsorge. 

Betriebliches Gesundheitsmanagement gilt heute als Schlüssel zur Reduzierung der Krankheitsrisiken und der krankheitsbedingten Fehlzeiten am Arbeitsplatz. Vor allem seitdem durch Änderung der Steuergesetze bis zu 500 Euro Ausgaben für die Gesundheitsvorsorge im Umfeld des Arbeitsplatzes für Unternehmen und Mitarbeiter steuerfrei sind. Bei Arbeitnehmern stoßen Gesundheitsangebote nach Feierabend oder in der Hektik des Alltags allerdings oft auf wenig Gegenliebe. Das soll sich jetzt ändern: Deutschlands führender Gesundheitsreiseveranstalter, die in Sinzing bei Regensburg ansässige Dr. Holiday AG, hat wirkungsvolle Alternativen zu konventionellen Sportkursen entwickelt: wohnortferne Gesundheitsseminare.  Mitarbeiter der REWE-Group profitieren von dieser ganz neuen Art des betrieblichen Gesundheitsmanagements bereits. 

Betriebliches Gesundheitsmanagement und damit die Vermeidung berufsbedingter Erkrankungen ist seit Jahren ein Schlüsselthema in der Arbeitswelt. Was wirkt, was nutzt? Mit welchen Maßnahmen kann man Mitarbeiter auch nach Feierabend und in ihrer Freizeit dazu bringen, aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun?

Nach aktuellen Studien unter anderem der AOK bringen qualifizierte Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements bis zu fünf Prozent Verringerung des Krankenstands, 30 Prozent weniger Arbeitsunfähigkeitstage und bis zu 700 Euro oder auch mehr an Einsparungen pro Mitarbeiter und Jahr für Lohnfortzahlung.

Mit den neuen wohnortfernen Gesundheitsseminaren hat der Gesundheitsreise-Spezialist Dr. Holiday, eine Tochter von DERTOUR, deshalb jetzt – unter anderem in Zusammenarbeit mit mehreren Krankenkassen – neue zukunftsweisende Alternativen zu konventionellen Gesundheitstraining-Angeboten entwickelt. Kern des Projekts sind motivierende und qualifizierte Kompakt-Gesundheitsseminare für Mitarbeiter in attraktiven Urlaubsregionen Deutschlands. Der Nutzen der neuen, steuerlich voll absetzbaren Dr. Holiday-Gesundheitsseminare, die von den Beschäftigten nicht versteuert werden müssen, ist deshalb auch für die Mitarbeiter hoch. Sie profitieren von
– Messbarer Förderung und Verbesserung der Gesundheit
– Neuer Motivierung für den Arbeitsalltag durch einen steuerfreien Quasi-Gesundheitszusatzurlaub abseits der Hektik des Berufsalltags.

Entscheidend: Maßgeschneidert für jede Branche

Schlüsselkomponente bei den von Dr. Holiday federführend entwickelten Wochenend- oder Wochenseminare ist das während des Aufenthalts individuell den Bedürfnissen unterschiedlicher Arbeitsplätze angepasste Trainings- und Schulungsprogramm: Kassenpersonal aus dem Handel erhält also beispielsweise  im Rahmen des Seminars ein ganz anderes Gesundheits-Coaching als etwa der Facharbeiter im metallverarbeitenden Betrieb.

Die REWE-Group mit ihren 200.000 Beschäftigten setzt deshalb im Rahmen ihrer umfangreichen Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter bereits auf das neue Seminarkonzept. Mitarbeiter erhalten vom Arbeitgeber dazu für den Aufenthalt in den ausgesuchten Seminarhäusern jeweils einen Gutschein und wählen das Reiseziel selbst aus einer breiten Palette angebotener Destinationen. Wert der Gutscheine sind 500 EUR (Wochenaufenthalt) oder 300 EUR (Wochenende). Der steuerliche Vorteil des Programms ist für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer beachtlich: 500 EUR, als Mehrleistung an einen Mitarbeiter über den Gehaltszettel ausbezahlt, kosten einem Unternehmen im Durchschnitt knapp 600 EUR, auf dem Gehaltszettel des Arbeitnehmers landen – abhängig von der Steuerklasse – davon jedoch im Durchschnitt nur rund 300 EUR. Steuerersparnis damit in Summe für Firma wie Beschäftigten pro Seminarwoche: insgesamt bis zu 300 EUR.

Teilen.